AGBs für die Durchführung von Schulungen durch die EXCO GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Durchführung aller Seminare der EXCO GmbH.

Anmeldung zur Schulung

1. Anmeldungen erfolgen schriftlich über unsere Homepage oder per Mail an das Trainingcenter: trainingcenter@exco.de.

2. Sie erhalten unmittelbar nach dem Eingang Ihrer Anmeldung eine E-Mail zur Bestätigung. Bei erfolgreicher Buchung senden wir Ihnen eine schriftliche Anmeldebestätigung zu. Ohne schriftliche Anmeldebestätigung besteht kein Anspruch auf Teilnahme.

3. Die Teilnehmerzahl ist für jedes Seminar begrenzt (die maximale Teilnehmerzahl liegt bei 12 Teilnehmern). Sollte das von Ihnen gewünschte Seminar bereits ausgebucht sein, melden wir uns umgehend bei Ihnen.

4. Umbuchungen und Stornierungen bedürfen der Schriftform.

Leistungen

Der Kurspreis beinhaltet die Teilnahme an der Schulung, Schulungsunterlagen, sowie die Prüfung, Verpflegung und einen Abendevent.

Nicht in den Seminargebühren enthalten sind Kosten für An- und Abreise sowie für Hotelübernachtungen.

Preise und Fälligkeit

Alle Preise verstehen sich pro Person in Euro zzgl. MwSt.

Nach Eingang der Anmeldung erhalten Sie postalisch die Rechnung zum Kurs. Mit Erhalt der Rechnung und Anmeldebestätigung gilt der Vertrag als zustande gekommen. Die Rechnung ist nach Erhalt innerhalb von 14 Tagen, jedoch vor Antritt der Schulung, ohne Abzüge zu zahlen.

Absagen und Änderungen von Seminaren

Wir behalten uns vor, Seminare wegen zu geringer Teilnehmerzahl (die Mindestteilnehmerzahl liegt bei 6 Teilnehmern) bis spätestens 10 Tage vor dem geplanten Seminarbeginn abzusagen. Bereits von Ihnen entrichtete Teilnahmegebühren werden Ihnen selbstverständlich zurückerstattet.

Wir behalten uns weiter vor, vom Vertrag zurückzutreten, wenn die Durchführung des Seminars aus Gründen, die nicht von uns zu vertreten sind (z.B. Erkrankung des Trainers, höhere Gewalt) nicht möglich ist. Bereits von Ihnen entrichtete Teilnahmegebühren werden Ihnen selbstverständlich zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche bestehen nicht.

Wir sind berechtigt, notwendige inhaltliche, methodische und organisatorische Änderungen oder Abweichungen (z. B. aufgrund von Lehrplanänderungen) vor oder während des Seminars vorzunehmen.

Wir sind berechtigt. die vorgesehenen Trainer im Bedarfsfall (z. B. Krankheit, Unfall) durch andere qualifizierte Trainer zu ersetzen.

Umbuchung und Stornierung

Absagen sind kostenfrei, wenn sie spätestens 21 Tage vor Veranstaltungsbeginn bei uns eingehen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Absagen oder Nichterscheinen zum Kurs in Rechnung stellen. Bei Stornierungen unter 21 Tagen werden Seminargebühren in Höhe von 60% einbehalten. Bei unentschuldigtem Nichterscheinen werden die Seminargebühren in voller Höhe einbehalten.

Die Benennung eines Ersatzteilnehmers vor Beginn der Veranstaltung ist kostenfrei möglich. Sollten Sie die Veranstaltung vorzeitig verlassen, ist die Teilnahmegebühr in voller Höhe zu entrichten.

Rabatte

Weiterempfehlungsrabatt

  • Wenn Sie mehr als zwei Teilnehmer zum selben Kurs und Kurszeitraum anmelden, erhalten Sie und alle weiteren Teilnehmer einen Rabatt von 10% auf den Nettopreis.
  • Der Weiterempfehlungsrabatt von 10% ist nicht gültig, wenn die Anmeldung zu unseren Schulungen über einen dritten Anbieter erfolgt.

Privatkundenrabatt

  • Wenn Sie die Kursgebühren privat bezahlen (d. h. der Rechnungsempfänger ist eine Privatperson) gewähren wir Ihnen einen Rabatt von 5 % auf den Nettopreis.
  • Bei Verhinderung kann ein Vertreter benannt werden, der ebenfalls die Bedingungen für diesen Rabatt erfüllt.

Frühbucherrabatt

  • Wenn Sie 60 Kalendertage im Voraus verbindlich buchen erhalten Sie einen Rabatt von 10 % auf den Nettopreis.

 Voraussetzung für die Gewährung des Rabattes ist die Teilnahme eines voll zahlenden Teilnehmers. Von der Rabattregelung ausgeschlossen sind Prüfungsgebühren. Rabatte können nicht kombiniert werden.

Urheberrecht von Schulungs- und Lernmaterialien

Alle zur Verfügung gestellten Materialien dienen ausschließlich dem persönlichen Gebrauch des Teilnehmers. Die Rechte an den Materialien und all ihren Teilen, auch die der Übersetzung, des Nachdrucks und der Vervielfältigung, behält sich die EXCO GmbH (bzw. deren Lizenzgeber) vor. Kein Teil der Materialien darf gleich zu welchem Zweck von Dritten ohne schriftliche Genehmigung durch EXCO reproduziert, vervielfältigt, unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet oder verbreitet werden.

Ergänzende AGB zu Inhouse Schulungen durch die EXCO GmbH

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Inhouse-Schulungen gelten als Ergänzung der AGB für die Durchführung von Schulungen durch die EXCO GmbH.

Seminarunterlagen

Spätestens zwei Wochen vor Seminarbeginn teilt der Auftraggeber der EXCO GmbH die Anzahl der Teilnehmer mit. Die entsprechende Menge an Unterlagen wird während des Seminars ausgehändigt. Diese Unterlagen sind in den vereinbarten Vergütungen enthalten, soweit nicht etwas anderes vertraglich vereinbart ist.

Mitwirkungspflichten des Auftraggebers

Die Trainer der EXCO GmbH erhalten für die Vorbereitung und Durchführung der Schulung die volle Unterstützung des Auftraggebers, um einen optimalen Ablauf des Seminars zu ermöglichen.

Hierzu gehörten:

  • Die Bereitstellung passender Räumlichkeiten für die Schulung.
  • Die Bereitstellung von Moderationsmaterial wie Beamer, zwei Flipcharts und nach Möglichkeit zwei Metaplanwände.

Ein störungsfreier Ablauf muss vom Auftraggeber gewährleistet werden. Trainern ist das Recht vorbehalten, bei anhaltenden Störungen den Kurs zu unterbrechen oder vorzeitig zu beenden. Im Fall eines vorzeitigen Abbruchs werden Teilnahmegebühren nicht erstattet.

Teilnehmerzahl

Für Vor-Ort-Schulungen gibt es keine Mindestteilnehmerzahl. Um eine reibungslose Betreuung der Schulungsteilnehmer sicherzustellen, empfiehlt der Anbieter, dass nicht mehr als 12 Personen an der Schulung teilnehmen sollten.

Reisekosten

Die Modalitäten der Reisekostenabrechnung für Trainer werden vertraglich vereinbart.

Erfüllungsort und Gerichtsstand

Gerichtsstand ist Ludwigshafen am Rhein.

Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrags unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit des Vertrags im Übrigen nicht berührt. Die Vertragsparteien verpflichten sich, eine dadurch etwa entstehende Lücke durch eine Regelung auszufüllen, die dem wirtschaftlich gewollten Sinn und Zweck der Bestimmung und des Vertrags möglichst nahe kommt.

Ansprechpartnerin: Marlene Schmitt - Head of Unit Trainingcenter / Quality & Compliance

marlene.schmitt@exco.de - T: +49 6233 73778-170 / M: +49 170 91 22 271